E-Mails mit Zahlungsaufforderungen

Durch das Amt Britz-Chorin-Oderberg und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden grundsätzlich keine Abgabenbescheide, Rechnungen, Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen auf elektronischem Wege über E-Mails versendet.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei derartigen E-Mails um Absender, die in Betriebssysteme Viren und Trojaner schleusen, handelt.

Das Amt Britz-Chorin-Oderberg versendet Zahlungsaufforderungen ausschließlich auf herkömmlichem Wege über die Deutsche Post und den City-Briefboten.

Matthes
Amtsdirektor

Gemeinde Niederfinow

Die Gemeinde Niederfinow ist eine amtsangehörige Gemeinde im Amt Britz-Chorin-Oderberg und hat ca. 600 Einwohner.

Das Gemeindegebiet liegt im landschaftlich reizvollen Biosphärenreservat »Schorfheide-Chorin« nordöstlich von Berlin. Verkehrsmäßig ist die Gemeinde sehr gut über die verschiedenen Wege per Straße, Schiene, Rad- und Wanderwege sowie des historischen Treidelweges am Finowkanal erschlossen.

Die Gemeinde Niederfinow ist vor allem in touristischer Sicht sehr bedeutsam und hat mit dem Schiffshebewerk ein Highlight, was weit über Deutschland hinaus bekannt ist. Im Jahre 2009 beging das Schiffshebewerk, auch Fahrstuhl für Schiffe genannt, sein 75-jähriges Bestehen. Im gleichen Jahr wurde auch der Grundstein für ein 2. größeres Schiffshebewerk neben dem Bestehenden gelegt. Hier ist ein regelrechter Baustellentourismus zu verzeichnen. Auch ist es möglich mit Schiffen der Fahrgastschifffahrt durch das Schiffshebewerk zu fahren und so die interessante Prozedur mitzuerleben.

Am Kanal in Niederfinow

Das alte Krafthaus des Schiffshebewerks mit seinen denkmalgeschützten Dieselaggregaten wurde zum Informationszentrum umgestaltet. Ein Informationszentrum mit Ausstellungen zu den Schiffshebewerken, zur Binnenschifffahrt und den Binnenwasserstraßen ergänzt die touristischen Informationspunkte. Zahlreiche Gaststätten und verschiedene Übernachtungs-möglichkeiten ermöglichen einen angenehmen und auch längeren Aufenthalt.

Ein weiteres technisches Denkmal ist die Hubbrücke über den Finowkanal.

Die Kindertagesstätte »Spatzennest« für Kinder von 0 bis 12 Jahren hat im Jahr 2010 die Zertifizierung nach Kneipp erhalten.

In Niederfinow kann man Sport in der Turnhalle in der Choriner Straße und auf dem in der Gemarkung Hohenfinow liegenden Sportplatz treiben.

Das gemeindliche Leben wird durch die Vereinstätigkeit von 2 eingetragenen Vereinen aktiv belebt.