Amt Britz-Chorin-Oderberg

Bürgerworkshop zum Thema »In welcher Natur wollen wir leben«

von Landkreis Barnim

Naturwandel im Barnim mitgestalten

Im Rahmen des Projektes Anpass.BAR wird beim mittlerweile zehnten Bürgerworkshop am 20. Dezember auf den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger in Eberswalde gesetzt. Der Bürgerworkshop bietet allen Interessierten die Möglichkeit, Erfahrungen und Ideen zur Situation und Zukunft der Landnutzung im Raum Eberswalde in die Landschaftsrahmenplanung für den Landkreis einzubringen. Zu diesem Dialog lädt der Landkreis Barnim in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) um 18 Uhr in die Aula des Stadtcampus der HNEE in Eberswalde ein. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam über die derzeitige Landschaft und ihre Nutzung ins Gespräch zu kommen, Naturgefährdungen und lokale klimatische Veränderungen zu diskutieren sowie kreative Zukunftsideen zu entwickeln. Diese Workshopreihe wird neben Eberswalde auch in Bernau, Wandlitz, Werneuchen, Biesenthal-Barnim und Ahrensfelde veranstaltet.

Zum Bürgerworkshop im Raum Eberswalde laden wir alle Interessierten herzlich am Dienstag, den 20. Dezember, ab 18 Uhr in die Aula des Stadtcampus der HNEE (Haus 6), Schicklerstraße 5, 16225 Eberswalde ein.

Die Themen des ersten Workshops im Überblick:

  • Mitgestalten: Natur- & Lebensqualität in Eberswalde
  • Mitreden: Landnutzung und Naturgefährdungen in Eberswalde
  • Mitmachen: Kreative Visionen – Eberswalde wird klimafit

Mit der geplanten Workshop-Reihe verfolgt die Untere Naturschutzbehörde beim Erstellen eines Landschaftsrahmenplanes einen neuen Ansatz mit dem Ziel »Beteiligte zu beteiligen«. Der Landschaftsrahmenplan soll widerspiegeln, in welcher Natur die Barnimer leben wollen und wie die zukünftige Nutzung der Landschaft aussehen soll. Bereits bevor es zur Erarbeitung von Plänen kommt, sollen Wissen, Ideen und Vorstellungen aller Beteiligten einfließen und die Bedürfnisse von Natur und Mensch gleichermaßen im Fokus stehen. Bis Ende 2017 soll mit dem Projekt Anpass.BAR der Landschaftsrahmenplan für den Landkreis sowie ein Barnim-Atlas erstellt werden.

Mehr Informationen zum Projekt Anpass.BAR und den Aktivitäten sind auf der Projektwebsite unter www.natuerlich-barnim.de zu finden. Die projekteigene Website wird laufend mit neuen Ergebnissen der räumlichen Analysen sowie Terminen und Ergebnissen der Workshops aktualisiert. Die Website bietet zudem die Möglichkeit, online zum Thema »Naturwandel – In welcher Natur wollen wir leben?« zu diskutieren und auch an der Umfrage zur Naturzufriedenheit im Barnim teilzunehmen.

Das Projekt Anpass.BAR wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Mit Anpass.BAR kooperiert der Landkreis mit dem Zentrum für Ökonik und Ökosystemmanagement der HNEE.

Oliver Köhler
Pressesprecher des Landkreises Barnim

Weitere Artikel

  • Dialog zwischen Freunden

    von Mandy Schenk-Roselt

    Vom 23. bis zum 25. Juni 2017 waren wieder Vertreter unserer polnischen Partnergemeinde Będzino zu Gast. Unter dem Projekttitel »Dialog zwischen Freunden« und dem Schwerpunkt »Deine Sprache, meine Sprache« wurde drei Tage lang versucht, sich der deutschen, respektive der polnischen Sprache zu nähern.

  • Vollsperrung der Hebewerkstraße

    von Solveig Spann

    Wegen Bauarbeiten ist beabsichtigt, die Hebewerk­straße, L 29 Abschnitt 030 km 0,85-1,3, vom 31. Juli bis zum 11. August 2017 zu sperren. Die Linienführung der Linie 916 der Barnimer Busgesellschaft wird geändert.

  • Wahlhelfer für die Bundestageswahl 2017 gesucht

    von Michael Pätz

    Das Amt Britz-Chorin-Oderberg sucht für die Bundestagswahl am 24. September 2017 Wahlhelfer für die Wahllokale im Amtsgebiet. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Amtsverwaltung.

  • Sommerfest der Senioren in Lüdersdorf

    von Manuela Stiegler

    Die Senioren des Amtes Britz-Chorin-Oderberg feierten am 14. Juni 2017 bei tollem Wetter und guter Laune ihr Sommerfest in Lüdersdorf, das jährlich im Rahmen der Brandenburger Seniorenwoche stattfindet.

  • Verwaltungsseminar im Amt Britz-Chorin-Oderberg

    von Manuela Stiegler

    Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2017 trafen sich wieder die Verwaltungsspitzen aus Bad Sulza, Hatten, Zwenkau, Będzino und dem Amt Britz-Chorin-Oderberg zum Erfahrungsaustausch.