Galerie im Stall: Marita und Horst Keller

Am Samstag, den 13. Juli 2019, laden ab 14:00 Uhr Marita und Horst Keller zur Eröffnung ihrer Ausstellung ein. Passend zum Ausstellungsort umrahmt das Bio Trio mit seiner Musik den Nachmittag. Horst Keller entdeckte die Malerei schon im Kindesalter. Es waren besonders die Bilder von Goya und El Greco, die ihn beeinflussten und die er zunächst kopierte. Mit viel Phantasie ausgestattet, folgte dieser Phase abstrakte Malerei in Aquarell- und Acryltechnik.

Vor die Entscheidung gestellt, Kunst oder Physik zu studieren, entschied er sich für die Naturwissenschaften, ohne die Beschäftigung mit Farben und Formen aus den Augen zu verlieren. Eigentlich wollte Marita Keller nur ausprobieren, was man so beim Töpfern macht. Was als Ausgleich zur Arbeit als Buchhalterin geplant war, entwickelte sich zu einem festen Bestandteil ihres Lebens. Dinge aus Ton zu formen, hat für Frau Keller auch nach mehr als dreißig Jahren nicht an Aktualität verloren. Keramiken in Form von Stelen, Vögeln, Kugeln und Figuren finden vor allem im Garten der Familie ihren Platz.

In der FRAKIMA, dem Kulturzentrum Bernaus, erwarben Marita und Horst Keller viele Kenntnisse für ihre Hobbys. In den zurückliegenden Jahren reifte bei Familie Keller der Wunsch, Bilder und Keramiken nicht nur in den eigenen vier Wänden zu zeigen sondern einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Ihr Dank geht an Frau Dr. Kothe, die daraus Realität werden ließ.

Marita und Horst Keller