Amt Britz-Chorin-Oderberg

Aktuelles: Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen endet am Donnerstag, dem 20. März 2014 um 12.00 Uhr

Sehr geehrte Verantwortliche von Wahlvorschlagsträgern, sehr geehrte Bewerberinnen und Bewerber, bitte reichen Sie unverzüglich Ihre Wahlvorschlagsunterlagen zu den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 (Wahl der Gemeindevertretung, Wahl der Stadtverordnetenversammlung, Wahl der Ortsbeiräte, Wahl der ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und Wahl der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher) ein. Die Frist zur Einreichung endet am Donnerstag, dem 20. März 2014, 12.00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Unterlagen schriftlich bei der Wahlbehörde vorliegen.

Sehr geehrte Verantwortliche von Wahlvorschlagsträgern,
sehr geehrte Bewerberinnen und Bewerber,

bitte reichen Sie unverzüglich Ihre Wahlvorschlagsunterlagen zu den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 (Wahl der Gemeindevertretung, Wahl der Stadtverordnetenversammlung, Wahl der Ortsbeiräte, Wahl der ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und Wahl der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher) ein. Die Frist zur Einreichung endet am Donnerstag, dem 20. März 2014, 12.00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Unterlagen schriftlich bei der Wahlbehörde vorliegen.

Wenn Sie noch Formulare benötigen, erhalten Sie diese bei Frau Hampel im Rathaus in Britz bzw. können Sie sich diese unter www.wahlen.brandenburg.de runterladen. Hier finden Sie auch unter »Rundschreiben vom Ministerium des Innern« das Schreiben vom 06.12.2013 zur Aufstellung von Wahlvorschlägen.

Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an Frau Hampel (Tel. (0 33 34) 45 76 – 40), an Frau Reibeholz (0 33 34) 42 01 64) oder per Mail an wahlen@amt-bco.de.

Bitte beachten Sie: Falls Sie noch Unterstützungsunterschriften benötigen, so können diese noch bis Dienstag, dem 18.03.2014, 18.00 Uhr im Servicepunkt des Amtes Britz-Chorin-Oderberg in der Sparkasse in Oderberg bzw. bis Mittwoch, dem 19.03.2014, 16.00 Uhr im Rathaus in Britz (Einwohnermeldewesen) geleistet werden.

Nach Ablauf der Einreichungsfrist am 20. März 2014, 12 Uhr, können Mängel, die sich auf die Zahl und Reihenfolge der Bewerberinnen und Bewerber beziehen, nicht mehr behoben und fehlende Unterstützungsunterschriften nicht mehr geleistet werden. Das Gleiche gilt, wenn die Bewerberin oder der Bewerber so mangelhaft bezeichnet ist, dass ihre oder seine Identität nicht feststeht. Sonstige Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge berühren, können bis zu der Entscheidung über die Zulassung der Wahlvorschläge (§ 37 Absatz 1 BbgKWahlG) beseitigt werden.

Der Wahlausschuss beschließt am 24. März 2014, 16.00 Uhr, im Rathaus Britz, Eisenwerkstraße 11, 16230 Britz in öffentlicher Sitzung über die Zulassung der Wahlvorschläge.

Britz, 12. März 2014

Brigitte Reibeholz
Wahlleiterin

Weitere Artikel