Technische Probleme im Amt Britz-Chorin-Oderberg

Die Amtsverwaltung des Amtes Britz-Chorin-Oderberg ist derzeit nur eingeschränkt arbeitsfähig, weil auf Grund des Trojaners »Emotet« und der damit eingeschleusten Viren das gesamte IT-System abgeschaltet werden musste. Eine auf diese Vorfälle spezialisierte Firma arbeitet seit dem intensiv daran, die volle Arbeitsfähigkeit der Verwaltung wieder herzustellen.

Bis dahin sind alle Mitarbeiter bemüht, die Anliegen der Bürger mit alternativen Mitteln zu bearbeiten. Um Ihnen unnötige Wege zu ersparen, bitten wir Sie aber, sich vorab telefonisch zu erkundigen, inwieweit Ihre Angelegenheit bearbeitet werden kann. Die entsprechenden Telefonnummern finden sie auf der Seite Amtsverwaltung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bundestagswahl 2017

Am Sonntag, den 24. September 2017 waren im Amt Britz-Chorin-Oderberg 8.488 Personen wahlberechtigt. 1.007 Wahlberechtigte hatten einen Wahlschein beantragt, um per Briefwahl an der Wahl teilzunehmen. Das sind rund 11.86 Prozent der Wahlberechtigten.

Um 14 Uhr lag die Wahlbeteiligung im Bereich des Amtes Britz-Chorin-Oderberg bei 41.8 Prozent. Auf der Serviceseite der Kreiswahlleitung kann die Präsentation der vorläufigen Ergebnisse im Wahlkreis 57 (bis auf die Ebene der einzelnen Wahllokale) verfolgt werden. Dazu benutzen Sie bitte den folgenden Link: Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 57 (Uckermark – Barnim I).

Das Amt Britz-Chorin-Oderberg ist in 19 allgemeine Wahlbezirke und einen Briefwahlbezirk gegliedert. Auf einen allgemeinen Wahlbezirk kommen im Durchschnitt 446 Wahlberechtigte, wobei der Wahlbezirk 02 in Oderberg mit 888 Wahlberechtigten am größten und der Wahlbezirk in Neuehütte mit 97 Wahlberechtigten am kleinsten ist. Am Wahlsonntag waren 159 Personen ehrenamtlich in den Wahlvorständen tätig.

Das vorläufige bundesweite Ergebnis finden Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters.