Steuern und Abgaben: Verzicht auf Versand von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2022

Grundsteuerbescheide für das Jahr 2022 werden grundsätzlich nicht versandt. Die bisherigen Bescheide behalten ihre Gültigkeit.

Wiese
Foto: Pixabay

Die Gemeinden des Amtes Britz-Chorin-Oderberg verzichten aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung und Kostenersparnis für das Kalenderjahr 2022 analog zum Vorjahr auf den Versand der Grundsteuerbescheide, wenn sich die Steuerschuld oder der Steuerpflichtige gegenüber dem vorliegenden Bescheid nicht geändert haben.

Der bisherige Grundsteuerbescheid behält auch für die Folgejahre seine Gültigkeit. Die amtliche Bekanntmachung erfolgt im Amtsblatt für das Amt Britz-Chorin-Oderberg, Ausgabe 12/2021 vom 17. Dezember 2021 und ist nach Veröffentlichung über unsere Internetseite abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass die Fälligkeitstermine 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. eingehalten werden. Für diejenigen Steuerpflichtigen, die am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, werden die Zahlungen zu den genannten Fälligkeitsterminen abgebucht. Bei schriftlich beantragter Jahreszahlung erfolgt der Einzug zum 01.07.2022. Wir stellen Ihnen online Vordrucke für die Teilnahme am Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Weitere Artikel