Amt Britz-Chorin-Oderberg

Coronavirus: Regelbetrieb in den Kindertagesstätten ab dem 15. Juni 2020

Die Brandenburger Landesregierung hat sich darauf verständigt, den Regelbetrieb in den Kindertagesstätten am 15. Juni 2020 wiederaufzunehmen. Dazu wird die Landesregierung eine neue Verordnung erlassen.
Kind spielt Djenga.
La-Rel Easter/Unsplash

Die Brandenburger Landesregierung hat sich darauf verständigt, den Regelbetrieb in den Kindertagesstätten am 15. Juni 2020 wiederaufzunehmen. Dazu wird die Landesregierung am 12. Juni 2020 eine neue Verordnung zum Umgang mit dem Coronavirus erlassen.

Die Träger der Kindertagesstätten werden ab dem 15. Juni 2020 die personellen und organisatorischen Voraussetzungen schaffen, den Regelbetrieb wieder aufzunehmen. Hierfür wird derzeit im Gesundheitsministerium der »Rahmenhygieneplan Kitas« überarbeitet und angepasst.  Es wird eine Ausnahme vom Abstandsgebot für Kindertagesbetreuung, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und für Erziehungshilfen in Kraft treten. Das Abstandsgebot von 1.50 Metern ist in den Einrichtungen dann nicht mehr verbindlich vorgeschrieben.

Für die Kinder im Grundschulalter, die bisher als Notfallbetreuungsfälle in Horten am Vormittag oder in Schulen durch Lehrkräfte betreut wurden, wird nach Möglichkeit diese Art der Betreuung für den Zeitraum vom 15. bis zum 24. Juni 2020 fortgeführt.

Für Kinder, die die Einrichtungen bisher nicht besucht haben und die ab dem 15. Juni 2020 wieder betreut werden, gilt die Beitragsbefreiung auch für den Monat Juni 2020. Die Beitragspflicht beginnt wieder ab dem 1. Juli 2020.

Weitere Artikel