Amt Britz-Chorin-Oderberg

Gemeinde
Niederfinow

Fakten

  • Einwohner: 610
  • Fläche: 13,29 km²
  • Höhe: 20 m ü. NN
  • Landkreis: Barnim
  • Bundesland: Brandenburg

Ansichten

Geschichte

Das ehemalige Städtchen Niederfinow, unmittelbar am alten, schon 1258 erwähnten Flusslauf der Finow gelegen, ging hervor aus einer Zollstätte für Land- und Wasserzoll. Diese wurde von den Askanierfürsten angelegt. Im Jahre 1317 hatte dann Markgraf Waldemar den Knotenpunkt der Frankfurter-Berliner Handelsstraßen nach Eberswalde verlegt. 1421 kam Niederfinow an das Kloster Chorin. Über das Verhältnis der Niederfinower zum Kloster sind noch Schriftstücke bekannt, in denen die Privilegien festgelegt wurden. mehr…

Ortsrecht

Im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung der Gemeinden hat jede Kommune das Recht, gemeindespezifische Satzungen und Verordnungen zu erlassen. In der Summe bilden diese das sogenannte Ortsrecht, das beispielsweise die Erhebung von Beiträgen und Gebühren regelt. mehr…

Die Gemeinde im Überblick

Die Gemeinde Niederfinow ist eine amtsangehörige Gemeinde im Amt Britz-Chorin-Oderberg und hat ca. 600 Einwohner. Das Gemeindegebiet liegt im landschaftlich reizvollen Biosphärenreservat »Schorfheide-Chorin« nordöstlich von Berlin. Verkehrsmäßig ist die Gemeinde sehr gut über die verschiedenen Wege per Straße, Schiene, Rad- und Wanderwege sowie des historischen Treidelweges am Finowkanal erschlossen. mehr…

Niederfinow

Lage

Kartenübersicht Hohenfinow