Amt Britz-Chorin-Oderberg

Brandenburger Dorf- und Erntefest 2017

von Mandy Schenk-Roselt

pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e. V., ruft zur Interessenbekundung um die Ausrichtung des Brandenburger Dorf- und Erntefestes am 9. September 2017 auf.

Um die Ausrichtung des Brandenburger Dorf- und Erntefestes können sich alle räumlich geschlossenen Gemeinden des Landes Brandenburg mit dörflichem Charakter bzw. Gemeinde- und Ortsteile des Landes Brandenburg mit dörflichem Charakter zunächst formlos bewerben. Die sich bewerbende Gemeinde bzw. der Gemeindeteil soll gemeinsam mit dem Kreisbauernverband und dem Kreislandfrauenverband Dorfentwicklung und Potentiale des ländlichen Raumes präsentieren und Einblicke in das Leben auf dem Lande gewähren.

Interessierte Gemeinden können ihr Interesse bis zum 29. Juli 2016 gegenüber dem Agrarmarketingverband pro agro formlos bekunden. Unter angegebenen Kontaktdaten werden ebenso weitere Auskünfte zum Verfahren erteilt. Der komplette Aufruf befindet sich in den Ausschreibungsblättern »Ausschreibungsblatt Brandenburg/Berlin« sowie »bi Ausschreibungsblatt« jeweils vom 11. Juli 2016 und unter vergabemarktplatz.brandenburg.de

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Verbandes pro agro.

Weitere Artikel

  • Haustechniker – Kloster Chorin

    von Michael Pätz

    Der Eigebetrieb Kloster Chorin, Landkreis Barnim, kommunaler Eigenbetrieb der Gemeinde Chorin, stellt zum nächstmöglichen Termin einen Haustechniker (m/w) als Krankheitsvertretung befristet ein.

  • Bundestagswahl 2017

    von Michael Pätz

    Informationen zur Bundestagswahl 2017 im Amt Britz-Chorin-Oderberg und im Wahlkreis 57 (Uckermark – Barnim I) inklusive Link zu den Ergebnissen.

  • Auf Sprachreise in Polen

    von John Wrana

    Anfang September fand der zweite Teil unseres Projektes »Deine Sprache, meine Sprache« in Polen statt. Das Projekt wurde aus Mitteln der europäischen Union im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Polen gefördert.